Auf der Bank

Ein Paradies für Naturliebhaber und speziell für Ornithologen

Der eldepark liegt in dem Großschutzgebiet „Lewitz“ – einer 13 x 16 km großen nahezu unbewohnten Niederung, die von Flüssen und Kanälen durchzogen und deshalb besonders reich an Flora und Fauna ist. Per Fahrrad kann man diese einzigartige und meistens menschenleere Landschaft bequem vom eldepark aus erkunden. Hier kann man neben den in Feuchtgebieten üblichen Vogelarten wie Graureiher, Kormorane und diverse Entenarten auch Fischadler, Seeadler, Kraniche und andere Großvögel beobachten. Anschließend lädt das Cafe im Jagdschloss Friedrichsmoor zu einer Rast auf der mit schönen Teak Möbeln bestückten Terrasse ein.

Für Vogelliebhaber bietet aber auch der eldepark selbst so manch schönen Ausblick. Man muss sich nicht erst ins Kanu setzen, um schon morgens den Eisvogel laut piepend über den Fluss schießen zu sehen. Gemütliche Bänke und Picknickplätze am Fluss bieten Gelegenheit, den Biber beim Materialtransport und den Uferschwalben bei der Jagd zuzusehen. Und während auf der Nachbarweide die schweren Kaltblüter im Nebel grasen, nähern sich von hinten neugierig unsere Schottischen Hochlandrinder Frau Wischnewski und Tante Karla – aber keine Angst: der Zaun hält!

Praktisch täglich (je nach Saison) sieht und hört man vom eldepark aus Grünspechte, Buntspechte, Pirole, Eisvögel, Kraniche, Milane, Bussarde, Kleiber, Spötter, Stieglitze, Ringeltauben, Turteltauben, Graureiher, Störche .... und den laut krächzenden Eichelhäher.